Monat: Oktober 2018

Bewegung gegen Schlaganfall

Bewegung schützt vor einem Schlaganfall. Und das muss nicht einmal in Hochleistungssport ausarten: Schon eine halbe Stunde moderates Spazierengehen am Tag hat einen nennenswerten Effekt. Das gilt sogar, wenn der Schlaganfall dann doch eintritt: Personen, die sich im Vorfeld viel bewegt haben, erholen sich in der Regel schneller von den Folgen.

Quelle: https://bit.ly/2DJKOEa

Laserbehandlung

Denise ist jetzt doch nicht mehr die große Liebe? Ob aus überwältigender Verliebtheit oder nur aus einer Laune heraus gestochen – viele bereuen ihre Tattoos von einst. Mithilfe eines Laserverfahrens lässt sich die Jugendsünde rückgängig machen – allerdings neuerdings nur von qualifizierten Fachärzten. Denn die Entfernung eines Tattoos birgt hohe Risiken – bei unsachgemäßer Anwendung drohen dauerhafte Schäden für Haut und Augen. Und Patientensicherheit ist einfach #unverzichtbar!

Quelle: https://bit.ly/2N6ZKR8

Weniger meckern macht glücklicher!

Zuhause, bei der Arbeit, in der U-Bahn: Meistens wird genörgelt. Das ist einfach und steckt an. Dabei könnten wir ohne die Meckerei so viel glücklicher sein – schließlich erzeugen negative Gedanken Stresshormone im Gehirn und die stehen bei der Lösung von Problemen ordentlich im Weg. Warum also nicht mal das Meckern sein lassen und sich selbst und die Menschen im Umfeld damit glücklich machen? Wenn wir uns weniger beschweren, sind wir zufriedener mit uns selbst und im Umgang mit anderen. Einfach mal probieren – klappt bestimmt!

Quelle: https://tinyurl.com/ydx7mlxc

%d Bloggern gefällt das: