Druckkopfschmerz

Druckkopfschmerz

Nasennebenhöhlenentzündung

Mit der Erkältung im Herbst und Winter geht oft auch eine Nasennebenhöhlenentzündung einher. Neben einer verstopften Nase schmerzen und drücken dabei auch die Stirn und die Wangen und es kommt häufig zu Fieber. Die Entzündung wird meistens durch Viren und nicht durch Bakterien verursacht, deshalb ist eine Behandlung mit Antibiotika oft nicht sinnvoll. Die Symptome lassen sich aber mit abschwellenden Nasensprays oder schleimlösenden Mitteln lindern. Zu geeigneten Medikamenten und Behandlungsmethoden zur Linderung der Symptome beraten wir Sie gerne in der Apotheke.

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheit-wozu-braucht-man-nasennebenhoehlen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-191003-99-140562

Schreibe einen Kommentar