Trinken

Trinken

Kein Stress für die Blase

Patienten mit einer überaktiven Blase sollten nicht zu viel trinken. Zwei Liter Flüssigkeit oder mehr am Tag zu konsumieren schadet bei ihnen eher,als es nützt. Das geht aus einer Studienanalyse im Journal of Urology hervor. Sie zeigt unter anderem,dass eine hohe Flüssigkeitsmenge bei den Patienten keinen Einfluss auf den Harndrang hat,aber zu häufigem Wasserlassen kleiner Mengen Urins führt.


28.07.2018,Bildnachweis: iStock/somchaij

Posted on: 29. Juli 2018mdiezel